Anwaltskanzlei Alexis Brudermann

What makes the difference...?



Rechtsanwalt Alexis Brudermann

Die Anwaltskanzlei Alexis Brudermann ist seit 1999 in Speyer ansässig.

Rechtsanwalt Alexis Brudermann hat in Heidelberg studiert. Er ist spezialisiert unter anderem auf Deutsch-Italienisches Recht und trägt den Fachanwaltstitel für IT-Recht (Informationstechnologie-Recht).

Mein Anspruch ist, mich um meine Mandanten immer persönlich zu kümmern. Ich höre zu. Im Allgemeinen hat der Mandant sein höchst persönliches Problem, das für ihn im Moment sehr wichtig ist. Er möchte wissen und sehen, wer ihm zur Seite steht. Ich denke, das ist vielleicht einer der großen Vorteile gegenüber einer "Groß-Kanzlei" mit vielen Berufsträgern.

Das fängt schon damit an, dass Sie am Telefon nicht in einer Warteschleife (mit oder ohne Musikuntermalung) warten müssen, bis "der nächste für Sie reservierte Mitarbeiter" frei ist. In unserer Kanzlei werden Sie sofort mit dem Rechtsanwalt verbunden. Wenn dieser zu Terminen unterwegs ist, hinterlassen Sie einfach Ihre Daten und werden so schnell wie möglich zurück gerufen. Für uns ist der persönliche Kontakt und die persönliche Erreichbarkeit oberstes Gebot.

Woher kommt meine Affinität zu Italien? Vor 30 Jahren war ich mit einem Schulfreund mit dem "InterRail"-Ticket unterwegs. Wir reisten durch ganz Europa bis nach Marokko in die Sahara. Dann landeten wir am Bahnhof in Cannes, Südfrankreich. Und wir überlegten, wohin wir als nächstes fahren sollten. Ich hatte die Idee, nach Sizilien zu fahren. Also fuhren wir los. Der Zug war überfüllt und ging die ganze Nacht. Irgendwann schlugen wir in Taormina auf und kletterten mit unseren Rücksäcken bis nach oben in die Stadt auf dem Berg. Uns überwältigte der Blick auf den lavaglühenden Etna. Ich denke, in dem Moment war ich infiziert. In den Jahren danach kehrte ich immer wieder nach Sizilien zurück. Anfang der 90er beschloss ich, inzwischen Jura-Student, für ein Semester nach Sizilien zu gehen und einen intensiven Sprachkurs zu machen. Verschiedene Kurse an Sprachschulen in Deutschland waren schön und gut. Aber eine Sprache lernt man nur im Land! Also packte ich alles ins Auto und fuhr nach Sizilien. Ich landete in einem Vorort von Palermo. Dort lernte ich erstmal richtig Italienisch. Nach Beendigung meines Studiums hatte ich dann die Möglichkeit, im deutschen Honorarkonsulat in Palermo eine Zeit lang zu arbeiten. Inzwischen pendele ich bei meiner Arbeit zwischen Speyer und Palermo sowie die weiteren Städte in Italien, wo meine Mandanten mich brauchen.

Ich engagiere mich in folgenden Vereinen:

BDS. Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland
ITKAM Italienische Handelskammer für Deutschland in Frankfurt
DIJV Deutsch-Italienischer Juristenverein
Schutzgemeinschaft Italien

Privat spiele ich Badminton, ich interessiere mich für Musik - Jazz und Rock, außerdem schreibe ich sehr gern.

Ihr Alexis Brudermann